bombardieren


bombardieren
bom|bar|die|ren [bɔmbar'di:rən] <tr.; hat:
1. Bomben (auf ein Ziel) abwerfen:
eine Stadt, feindliche Stellungen bombardieren.
Syn.: beschießen, feuern auf, schießen auf, torpedieren, unter Beschuss nehmen, unter Feuer nehmen.
2. (ugs.) jmdn. (mit belästigenden Äußerungen) überschütten, überhäufen:
die Vorsitzende wurde mit Fragen bombardiert.

* * *

bom|bar|die|ren 〈V. tr.; hat
1. mit Bomben angreifen, belegen
2. 〈umg.; scherzh.〉 bewerfen
3. 〈fig.〉 bedrängen
● einen schlechten Redner mit faulen Eiern \bombardieren; jmdn. mit Fragen, Vorwürfen \bombardieren [<frz. bombarder „beschießen, bombardieren“; zu bombarde „Donnerbüchse“]

* * *

bom|bar|die|ren <sw. V.; hat [frz. bombarder]:
1. (Militär veraltet) mit Artillerie beschießen.
2. (Militär) Fliegerbomben auf ein Ziel abwerfen:
eine Stadt, feindliche Stellungen b.;
Ü die Demonstranten bombardierten (ugs.; bewarfen) das Gebäude mit Farbeiern.
3. (ugs.) jmdn. mit etwas überschütten, überhäufen [sodass er bzw. sie in Bedrängnis gerät]:
die Vorsitzende wurde von allen Seiten mit Vorwürfen bombardiert.

* * *

bom|bar|die|ren <sw. V.; hat [frz. bombarder]: 1. (Milit. veraltet) mit Artillerie beschießen: Frühmorgens kamen zwei Kriegsschiffe zurück und bombardierten den Strand (Reinig, Schiffe 28). 2. (Milit.) Fliegerbomben auf ein Ziel abwerfen: eine Stadt, feindliche Stellungen b.; Liverpool war die Nacht zuvor bombardiert worden (Domin, Paradies 131); Ü die Demonstranten bombardierten (ugs.; bewarfen) das Gebäude mit Farbeiern; Das trug wesentlich dazu bei, dass wir nicht mit faulen Tomaten bombardiert wurden (Perrin, Frauen 69). 3. (ugs.) jmdn. mit etwas überschütten, überhäufen [sodass er in Bedrängnis gerät]: die Vorsitzende wurde von allen Seiten mit Fragen, Vorwürfen bombardiert; Bergmann selbst ... wurde anschließend von Rat suchenden Eheleuten mit Telefonanrufen bombardiert (Spiegel 4, 1980, 192).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • bombardieren — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • Bombe Bsp.: • Im Rathaus explodierte eine Bombe …   Deutsch Wörterbuch

  • bombardieren — V. (Mittelstufe) etw. mit Bomben bewerfen Synonym: bomben (ugs.) Beispiel: Die Stadt wurde in der Nacht bombardiert …   Extremes Deutsch

  • bombardieren — bom·bar·die·ren; bombardierte, hat bombardiert; [Vt] 1 jemanden / etwas bombardieren jemanden / etwas mit Kanonen oder Bomben angreifen <den Feind, eine Stadt, die feindlichen Stellungen bombardieren> 2 jemanden / etwas (mit etwas)… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • bombardieren — 1. beschießen, schießen, unter Feuer nehmen; (Militär): bestreichen, unter Beschuss nehmen; (Soldatenspr.): beharken. 2. Bomben [ab]werfen, mit Bomben belegen. 3. bedrängen, bestürmen, einstürmen, herfallen, überfallen, überhäufen, überschütten.… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • bombardieren — bom|bar|die|ren 〈V.〉 1. 〈Mil.〉 mit Bomben angreifen, belegen 2. 〈umg.; scherzh.〉 bewerfen 3. 〈fig.〉 bedrängen; jmdn. mit Fragen, Vorwürfen bombardieren [Etym.: <frz. bombarder »beschießen«; zu bombarde »Donnerbüchse«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • bombardieren — bombardierentr 1.jnmitetwbombardieren=jnimmervonneuemzuüberredensuchen;jnunausgesetztbearbeiten;jnmitBitten(Anträgen,Briefeno.ä.)überschütten.ÜbernommenvomBeschußmitBombenseitdem17.Jh. 2.dasgegnerischeTorbestürmen.Sportl1920ff.bom… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • bombardieren — bom|bar|die|ren <aus gleichbed. fr. bombarder>: 1. (veraltet) mit Artillerie beschießen. 2. Fliegerbomben auf ein Ziel abwerfen. 3. (ugs.) a) mit [harten] Gegenständen bewerfen; b) überschütten, überhäufen (z. B. mit Fragen) …   Das große Fremdwörterbuch

  • bombardieren — bombardiere …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • bombardieren — bom|bar|die|ren …   Die deutsche Rechtschreibung

  • bombardieren — (franz.) * Bomben abwerfen Im Krieg werden Städte bombardiert. * intensiv nachfragen, überschüttet werden Der Politiker wurde mit Fragen bombardiert …   Das Grundschulwörterbuch Fremde Wörter